FAQ

Frequently asked questions

Wie funktioniert eine Wasserenthärtungsanlage?


Wie Ihre Wasserenthärtungsanlage funktioniert, entscheidet das gewählte Enthärtungsverfahren. Ionenaustausch, Umkehrosmose und Elektromagnetismus (physikalische Wasserenthärtung) sind die häufigsten Verfahren. Während Ionenaustausch und Umkehrosmose erwiesenermaßen funktionieren, ist der Elektromagnetismus umstritten. Bei uns erwerben Sie Ionenaustauscher.




Wie sinnvoll sind Enthärtungsanlagen?


Ob eine Enthärtungsanlage sinnvoll wäre, hängt primär davon ab, ob Sie hartes Wasser haben. Sie können Härtegrade basierend auf der Konzentration von Calciumcarbonat im Wasser unterteilen: weich mit weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat pro Liter Wasser, mittel mit 1,5 bis 2,5 und hart mit mehr als 2,5 Millimol.




Welche ist die beste Wasserenthärtungsanlage?


Was die beste Enthärtungsanlage für Sie wäre, hängt von Ihrem Budget, Ihrer Leitungskonstellation und Ihren Vorlieben ab. Die qualitativ besten Anlagen kosten meist mehr als 1.500 Euro. Bei Aqua Unimat haben wir die optimale Lösung für jeden: So können Sie die für Sie beste Anlage aus 15 Produkten wählen.




Wie lange hält eine Wasserenthärtungsanlage?


Wie lange ein Enthärter hält, hängt vom Produkt, seinem Hersteller und seiner Verwendung ab. Die erwartete Lebenszeit erstreckt sich über mehrere Jahre. Manche Quellen sprechen von 20-25 Jahren, andere Quellen von durchaus weniger; der Kauf einer Enthärtungslage ist daher ein langfristiges Investment. Eine Aqua Unimat Trinkwasserenthärtungsanlage hält erfahrungsgemäß 20-35 Jahre.




Wie oft regeneriert eine Wasserenthärtungsanlage?


Wie oft ein Wasserenthärter von Aqua Unimat regeneriert, ist zeit- und mengengesteuert. Weiterhin spielt die Enthärtungskapazität Ihrer Anlage eine Rolle. Regenerationen erfolgen in festen Zyklen - spätestens aber muss die Wasserenthärtungsanlage am 14. Tag regenerieren. Meist passiert die Regeneration um 2 Uhr nachts und dauert max. 45 Minuten.